26 | 03 | 2017

Clatronic International GmbH

Clatronic International GmbH ist ein mittelständisches Handelsunternehmen aus Kempen am Niederrhein, das Elektrohaushaltgeräte und Unterhaltungselektronikgeräte in Deutschland und im EMEA-Wirtschaftsraum (Europa, Naher Osten und Afrika) vertreibt.
Mit dem schnellen Wachstum des Unternehmens wurden die Lagerkapazit√§ten sukzessive erh√∂ht. Mitte der neunziger Jahre begann Clatronic mit dem Export von Waren innerhalb Europas und er√∂ffnete in Polen und Italien Zweigstellen. Weitere Erweiterungen des Produktsegments und der Marktstruktur des Unternehmens Clatronic International GmbH folgten. Die Entwicklung kulminierte im Jahre 2003 begonnenen Verkauf des Marktsegments Unterhaltungselektronic unter dem Markenlabel AEG (TV, Audio, DVD usw.) unter der im Jahre 1991 gegr√ľndeten Firma ETV Elektro-Technische Vertriebsgesellschaft mbH.
Mit dem vielf√§ltigen Produktsegment erreicht die Firma ein umfassendes Markt- und Kundennetzwerk und profitiert mit verschiedenen Marketingstrategien in diversen M√§rkten. Die gr√∂√ütenteils in Asien produzierten Ger√§te verteilen sich auf die unteren und mittleren Marktsegmente und erreichen mit ihrem spezifischen Vertriebskanal √ľberdurchschnittliche Marktanteile. Das Sortiment ist zum Verkauf f√ľr den Einzelhandel (Gro√üm√§rkte, Superm√§rkte, Discounter) und den Versandhandel bestimmt.
Clatronic verf√ľgt √ľber ein gro√ües Lieferantennetzwerk, das mehr als 150 Lieferanten enth√§lt. J√§hrlich werden √ľber 10.000 Container aus Fernost verschifft. Diese werden dann mit Hilfe von Lkw und Bahn in das 65.000 m2 gro√üe Distributionszentrum Kempen oder in die drei zus√§tzlichen Au√üenlager transportiert.
Die Clatronic International GmbH befindet sich in Nordrhein-Westfalen, was gleichzeitig eine zentrale Lage in ganz Europa bedeutet. Die Hauptverkehrsanbindung f√ľr Clatronic ist die Autobahn 40. Sie stellt die Verbindung in die Niederlande und das Ruhrgebiet her. Direkt hinter dem Grenz√ľbergang sind Verbindungen westlich √ľber Eindhoven nach Antwerpen und n√∂rdlich √ľber Nimwegen nach Rotterdam gegeben. Diese H√§fen sowie der Duisburger Hafen sind die wichtigsten Logistikstandorte f√ľr das Unternehmen, da dort die eingekaufte Ware aus Fernost angenommen wird.

zur√ľck